Rum-Regatta 2021

Rum-Regatta

Nordeuropas größtes Gaffelsegler-Event
Das hat Tradition - aber mit Sicherheit!
Seit über 40 Jahren eine Institution in Flensburg: die Rum-Regatta

Tatsächlich kamen zur ersten Rum-Regatta 1980 überraschenderweise 30 alte Segelschiffe. In den vergangenen 40 Jahren ist die Rum-Regatta zum größten Nordeuropäischen Treffen von ehemaligen segelnden Berufsfahrzeugen geworden. Inzwischen kommen 100 bis 120 Schiffe nach Flensburg. Auch landseitig hat sich das Gaffel-Event weiterentwickelt: War 1980 nur ein Gastronom bereit auf der Rum-Regatta zu stehen, so sind es inzwischen ca. 30 Marktbeschicker.

Die Rum-Regatta findet seit 1980 jedes Jahr am Wochenende nach Himmelfahrt statt. Seit 2009 ist die Flensburg-Fjord Regatta von Sønderborg nach Flensburg, wie auch die Hafenregatten der Lüttfischer am Freitag nach Himmelfahrt fester Bestandteil der Rum-Regatta.

Mit 40 jährlichen Regatten in Folge steht die Rumregatta als Tradition und auch als Institution am Museumshafen Flensburg. Seit 1980 wird sie ehrenamtlich durch den Verein Museumshafen Flensburg veranstaltet. Seit 2012 unterstützt das Büro der Historische Hafen gGmbH (HHF) die Rumregatta durch Organisation der Landseite Logistik für den Gaffelmarkt.

Internationale Gäste auch auf dem landseitigen Gaffelmarkt.
Die erste Rum-Regatta 1980

Safety first – und viel Spaß

Wir möchten allen, die unsere Rum-Regatta schätzen und lieben hier ihre Idee und den tieferen Sinn noch einmal ans Herz oder lieber auf den Navigationstisch legen:

Die RUM-Regatta ist eine unernste eher familiäre Geschwaderfahrt unter dem Wahlspruch:

Lieber heil und Zweiter,
als kaputt und breiter.

Dabeisein ist alles!

Dabei sein ist alles!

Es geht also zuerst um die Sicherheit aller beteiligten Schiffe, um Fairnes und um ein sauberes, professionelles seemännisches Verhalten, das der Tradition, die unsere Schiffe dokumentieren, gerecht wird.

Ein Erster
Zwei Zweite

Erster sein?

Denkt daran: wer’s partout nicht lassen kann und Erster werden will, wird gnadenlos verulkt- wir haben die schändlichsten Preise unter der nördlichen Sonne - und der/die Zweite wird belohnt mit einer Riesenbuddel RUM - so ist’s guter Brauch in Flensburg.

Unsere Preisvergeudung ist keine einklagbare "Preisverleihung". Nicht umsonst steht unter den Regatta-Regeln: Proteste sind zwecklos, sie führen nur zur Ablieferung der RUM-Buddel. Dies ist noch einmal als Hinweis auf die Unernsthaftigkeit der Geschwaderfahrt zu verstehen. Bitte nehmt das ernst und an.


Zur Belohnung winken herrliche Sonderpreise wie : "Ausgezeichnetes Schiff". Sie ist die besondere Würdigung eines Schiffes oder Bootes, einer  Mannschaft oder Schiffsführung für

  •  Eine Ausgezeichnete Restaurierung

  • Ein Originalgetreues Fahrzeug/möglichst dicht an seinem historischen Ursprung

  • Die Erhaltung eines kulturhistorisch besonders bedeutsamen Schiffes

  • Eine Ausgezeichnete seemannschaftliche Leistung z.B vorbildliche Schiffsführung bzw. seemännisches Verhalten

Viel Erfolg und ein herzliches Willkommen!

Meldet Euch und Eure Schiffe hier an:

Der Vorstand Museumshafen Flensburg e.V.


Unterstützt von:

Verein

Museumshafen Flensburg e.V.
Herrenstall 11
24937 Flensburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besuchen Sie uns

Schiffbrücke, Flensburg

geöffnet

Täglich
von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr

bei Veranstaltungen durchgehend
geöffnet



© Museumshafen Flensburg e.V.
Nachdruck, auch Auszugsweise, nur mit Genehmigung des Urhebers.